Kunst von Selbsthilfegruppen in den Räumen der Sekos

Nicole Pranzl, Sprecherin der Selbsthilfegruppe Angehörige junger Menschen mit einer seelischen Behinderung, hat zwei Kunstwerke gestaltet, die nun dauerhaft in den Gruppenräumen der Selbsthilfekontaktstelle Gelnhausen ausgestellt sind. Selbsthilfegruppen wirken mit an der Gestaltung ihrer Gruppenräume. Über die Präsentation des Informationsstandes der Selbsthilfegruppe beim Sommerfest der Sekos Gelnhausen wurde der Vorstand auf die kreativen Arbeiten von Frau Pranzl aufmerksam und regte die Werke für die Räume der Sekos an. Ole Schön vom Vorstand der Sekos äußert sich hocherfreut über die Verbundenheit der Selbsthilfegruppen mit der Sekos, die sich auch in den von Frau Pranzl gespendeten Bildern ausdrückt. Frau Pranzl ist gelernte Dekorateurin und in ihrer Freizeit künstlerisch tätig. Seit April 2019 ist sie als Gruppensprecherin für die Selbsthilfegruppe tätig, in der sich Eltern über problematische Entwicklungen und Erkrankungen, über therapeutische Ansätze und Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ihrer überwiegend jugendlichen Kinder austauschen. Die Gruppentreffen finden in den Räumen der Sekos Gelnhausen in der Bahnhofstraße 12 statt.

Gesundheitstage in der Spessarttherme, Bad Soden-Salmünster