Chronik

 

1986

Gründung der SEKOS Gelnhausen auf Initiative der damaligen Bundesgesundheitsministerin Frau Rita Süssmuth sowie der AOK Gelnhausen als Modellprojekt, gleichzeitig mit Frankfurt, Gießen und Kassel.

1987

Aufnahme der eigenständigen Arbeit der SEKOS Gelnhausen, vertreten durch den Trägerverein Regionale Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. Vorsitzender: Hugo Heim

1989

Vorsitzender: Peter Fischl

1990

Mitarbeit in der Landesarbeitsgemeinschaft der hessischen Selbsthilfekontaktstellen.
Kontaktaufnahme der Telefongruppe Hanau, im gleichen Jahr Zusammenschluss Gelnhausen und Hanau. Vorsitzende: Angelika Herschel

1994

Trennung der beiden Kontaktstellen Gelnhausen und Hanau wegen zu unterschiedlicher Auffassungen in der Selbsthilfegruppenarbeit. Vorsitzender: Wolfgang Herschel

1998

2. Gelnhäuser Selbsthilfetag

1999

Vorsitzende: Anni Koch

2002

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande an Anni Koch.

2006

20- jähriges Jubiläum

2007

10. Gelnhäuser Selbsthilfetag

2011

25 Jahre SEKOS-Gelnhausen 25 Jahre Regionale Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen Main-Kinzig e.V.

2012

Verleihung des Bundesverdienstordens an Anni Koch

2014

Vorsitzender: Ole Schön, Anni Koch wird zur Ehrenvorsitzenden ernannt